Zurück zum Kursangebot
24.  „Hauen-Kratzen-Beißen“ 
Konflikte von Kleinstkindern feinfühlig

Noah schubst, Mia beißt und Luca nimmt den anderen Kindern immer das
Spielzeug weg!
Der Alltag in der Krippe, der Lärm und die Kontakte sind für viele eine
Herausforderung. Manche Kinder fühlen sich damit auch überfordert und
zeigen im Kontakt mit den andern Kindern oft aggressives Verhalten, wie
Hauen, Kratzen und vor allem Beißen Alle Konflikte, aber gerade auch das
Beißverhalten mancher Kinder, stellt die Erzieherinnen immer wieder vor
Herausforderungen.
Aufgabe der Erzieherin ist es, die Kinder feinfühlig in den jeweiligen
Konfliktsituationen zu begleiten. Denn nur so lernen die Kinder wichtige
emotionale und soziale Kompetenzen.

Am Ende der Fortbildung haben Sie:
... haben Sie die Konfliktmotive im Kleinstkindalter kennengelernt,
...  ist Ihnen die Bedeutung des responsiven Antwortverhaltens der
Erzieherin bewusst geworden,
… haben Sie sich mit dem Thema „Beißen bei Kleinskindern“
auseinandergesetzt und konkrete Handlungsmöglichkeiten
diesbezüglich kennengelernt,
... wissen Sie, was hinter dem Verhalten der Kinder steckt und wie man
mit Eltern in diesen Angelegenheiten zusammenarbeiten kann.

Methoden:
Theoretische Inputs, Filmeinsatz
Kleingruppenarbeit und Austausch im Plenum
Learning by doing

Zeitlicher Rahmen:
1 - 2 Tage

Materialien: 1 Bilderbuch für Kinder unter drei Jahren, welches Konflikte
oder die eigenen Gefühle zum Thema macht.